Montag, 10. Oktober 2011

Dringender Appell zur Solidarität mit der Gewerkschaft der Flughafenarbeiter PALEA in den Philippinen

Folgender Appell aus den Philippinen liegt vor:

Philippines: Urgent Appeal for Solidarity re PALEA Strike
The Philippine Airlines Employees’ Association (PALEA) appeals to all union brothers and sisters, as well as all who support just wages, job security and safe work conditions, for solidarity as it continues its struggle against an outsourcing plan that will lay off 2,600 employees and downgrade them from regular to contractual hires.
On September 27, PALEA launched a sit-down strike at the airport and other offices that paralyzed the operations of Philippine Airlines (PAL), the national flag carrier.
The response from PAL and the Philippine government was the forcible eviction by a combined force of police and security guards of the striking workers. The workers have been locked out since then and terminated from their jobs on October 1. But despite this dispersal of protesting workers, PAL has been unable to resume normal operations. This illustrates the failure of the outsourcing plan and the militancy of PALEA’s resistance.
PALEA is demanding that PAL open talks to resolve the labor dispute. The lockout must stop, the outsourcing plan should be scrapped and the workers should be allowed to return to their jobs as regular workers.
To keep up the pressure on PAL and the government, PALEA has setup picket lines outside the international airports of Manila and Cebu, the two biggest cities in the country. Every day more than a thousand workers man the pickets in shifts.
PALEA needs your moral and logistical support.
We ask for solidarity messages and actions. Even the simplest expression of support will help sustain the high morale of PALEA members at the picketlines.
If possible, we call for delegations to and/or pickets at embassies or consulates of the Republic of the Philippines to convey concern for the plight of PALEA in order to maintain pressure on the government to heed workers’ rights and demands.
Lastly, we appeal for logistical support. It costs PALEA around US$1,500 daily just to feed its members and supporters who sustain the protest camp. Although donations from fellow PALEA members, other PAL employees such as the cabin crew, labor groups and other organizations defray some of the costs, the logistical needs of the picket lines and such other mass activities as rallies are depleting the union’s funds, especially since management stopped remitting dues since October 1.
Donate online via the website of Partido ng Manggagawa [Labor Party-Philippines]:
//laborpartyphilippines.org/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=21&Itemid=43
Or send donations by bank to:
PALEA Strike Fund
Account Number 00008-057-00403-9
Rizal Commercial Banking Corporation (RCBC)
Quirino Ave., Baclaran, Paranaque City, Philippines.
International support from labor groups and advocates will go a long way in sustaining and winning this fight. Help us end outsourcing and contract hire.

For more information:
Website: www.laborpartyphilippines.org
Blog: //partidongmanggagawa2001.blogspot.com
Facebook: Sulong PALEANS!
Tweeter: manggagawa
--
PARTIDO NG MANGGAGAWA
144 Legaspi St., Brgy. Marilag, Proj. 4, Quezon City
Telefax (02) 4396829
E-mail: partido_ng_manggagawa@yahoo.com
Website: www.laborpartyphilippines.org
Facebook: www.facebook.com/partidongmanggagawa

Danketsu Blog

Internationale Kurznachrichten zu Arbeits- und Arbeiterkämpfen. Inspiriert von der japanischen Eisenbahnergewerkschaft Doro-Chiba

Danketsu

Das japanische Wort "Danketsu" bedeutet wörterbuchmässig übersetzt "Solidarität". Wie aber so oft hat das japanische Wort in der japanischen Sprache selbst eine noch viel komplexere Bedeutung, etwa im Sinne des Wahlspruchs der 3 Musketiere aus Alexander Dumas Roman: "Einer für alle! Alle für einen!"

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Starke Gewerkschaften...
Die Katastrophe vom Rana Platz am 24. April, bei der...
nemetico - 10. Jul, 03:08
Gegen den Schulterschluss...
Gegen den Schulterschluss von Gewerkschaften und Militär. Beteiligt...
nemetico - 26. Jun, 12:23
27.06 – Gegen Prekäre...
Hallo liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Freunde,...
nemetico - 26. Jun, 11:32
Doro Chiba Erdbeben Report...
(Leider nur in englisch, da ich gerade keine Zeit habe...
nemetico - 24. Jun, 13:28
Proteste in Griechenland
+++ weitergeleitet +++ Datum: Thu, 13 Jun 2013...
nemetico - 14. Jun, 14:21

Klassenorientierte Arbeiterbewegung

Die Schaffung und Verbreiterung einer internationalen klassenorientierten Arbeiterbewegung ist ein Ziel der kämpferischen Eisenbahnergewerkschaft Doro-Chiba in Japan. Dies bedeutet unter anderem: (1) Arbeits- und Arbeiterkämpfe dürfen niemals sektoriell, kulturell, ethnisch oder national isoliert und eingegrenzt bleiben. Über alle diese (letztlich künstlichen) Grenzen hinweg muss Solidarität (Danketsu) praktiziert werden. (2) die Gesamt - Interessen aller Menschen, die nur Besitzer blosser Arbeitskraft als Produktionsfaktor sind (60-80% der Bevölkerung etwa in Ländern wie Deutschland oder Japan), also wissenschaftlich formuliert der Klasse des Proletariats, müssen stets im Vordergrund sein. (3) Es ist von einer Unversöhnlichkeit der Interessen von Kapital und Arbeit auszugehen. (4) Es gilt die unmittelbare und direkte Solidarität (Danketsu) zwischen den zahllosen Segmenten dieser Klasse weltweit ständig zu erzeugen und zu verbreitern.

Berliner Solidaritätskomitee mit den Werktätigen in Japan

Am 11.10.2011 riefen 4 Gründungsmitglieder das Berliner Solidaritätskomitee mit den Werktätigen in Japan ins Leben. Ziel des Komitees ist die Schaffung zahlreicher Kontakte zwischen deutschen und japanischen gewerkschaftlichen Aktivisten (wobei gewerkschaftliche Aktivisten keineswegs etwa auf formale Mitglieder von Teilorganisationen etwa des DGB begrenzt ist). Dieser Blog hier (Danketsu-Blog) ist allerdings nicht nur einseitig auf deutsch-japanische Arbeitersolidarität ausgerichtet, sondern nahm von Anfang an auch Kurzmeldungen über Arbeitskämpfe aus anderen Teilen der Welt auf. Damit realisieren wir auch auf beste Weise, was ein zentrales Anliegen der japanischen Doro-Chiba ist: Schaffung einer weltweit miteinander vielfältig vernetzten klassenorientierten Arbeiterbewegung; Danketsu erzeugen und immer weiter verbreitern.

Suche

 

Status

Online seit 3928 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jul, 03:08

Credits

Web Counter-Modul (seit 12.10.2011)

Meldungen im Danketsu-Blog

Soweit es in unseren Möglichkeiten steht, veröffentlichen wir jede uns bekannt gewordene Meldung über Arbeits- und Arbeiterkämpfe, ohne Rücksicht darauf, von welchen politischen Kräften diese Kämpfe geführt werden. Unser Prinzip heisst Klassensolidarität, also Solidarität aller Menschen, die Besitzer blosser Arbeitskraft sind.

Ägypten
Airline
Aktionsausschuss 100% S-Bahn
Amazon
Arbeiterbildungsverein Danketsu
Arbeitskämpfe allgemein
Argentinien
Australien
Bangla Desh
Belgien
Bellinzona
Berlin
Berlin BVG
Berlin Charite
Berlin S-Bahn
Berlin S-Bahn-Tisch
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren