Mittwoch, 12. Oktober 2011

Heisser Zug

Hot Train! Don’t Touch It!
Doro-Mito Strikes Against Highly Radioactive Trains and Rails.
On Octobere 8, rail workers of Doro-Mito, a sister union of Doro-Chiba, have started a strick at Katsuta Car Center (a repair and inspection work) against re-opening of the track from Hisanohama Station to Hirono Station, which is still highly contaminated by radioactive fallout from Fukushima Daiichi Nuclear Power Plant. http://www.youtube.com/watch?v=yvxscUDKLXA
As shown in the map below, Hirono is located within the 25 km (15.5 miles) radius of Fukushima Daiichi.
On October 3, the Japan Railway East Company announced that the track between Hisanohama Stn and Hirono Stn would be re-opened on October 10.
On September 30, the Noda Administration lifted the evacuation directive to communities within a radius of 20 and 30 kilometers from the Fukushima plant (children and pregnant women were to stay away and all others to prepare to evacuate in the event of an emergency). This lifting was meant to downplay the danger of radioactive fallout and reduce liability of TEPCO.
Immediately after the lifting of the evacuation directive of the government, the JR Company announced re-opening of the railroad operation to Hirono. The JR is now spearheading the outrageous re-launching of nuclear power plants around Japan, despite never ending catastrophe in Fukushima and seismic and other dangers in all areas of Japanese Archipelago.
Furthermore the JR Company states that decontamination of cars, tracks and other facilities is not necessary.
After the long battle of Doro-Mito that demanded measurement of radioactive doses in the workplaces, the Company reluctantly began to measure the doses: the track between Suetsugi Station and Hirono Station showed 0.82 micro Sievert per hour. However, the Company insists that the area considered safe by the government ought to be safe.
On top of it, the Company are now transferring the trains left in Hirono Station since the 3/11 earthquake to the Katsuta Car Center. The trains are undoubtedly contaminated by huge amount of radioactive fallout. It decided to coerce workers there to repair these contaminated trains and use them as commuter trains in Joban Line. It is outrageous forced exposure of repair and maintenance workers, train crews and passengers.
The strike of Doro-Mito is a life and death battle. The members picketing in front of Katsuta shouted, “Stop re-opening of Joban-Line to Hirono!” “Stop transfer of trains from Hirono!” “Stop nuclear exposing work!” “De-contaminate!” “Stop outsourcing of repair and maintenance jobs”
At the same time, Doro-Mito is organizing International Workers Rally Against Nuclear Power and Against Unemployment held on November 6 in Tokyo.

siehe auch:
http://danketsu.twoday.net/stories/solidaritaet-mit-den-eisenbahnern-von-doro-mito/

Danketsu Blog

Internationale Kurznachrichten zu Arbeits- und Arbeiterkämpfen. Inspiriert von der japanischen Eisenbahnergewerkschaft Doro-Chiba

Danketsu

Das japanische Wort "Danketsu" bedeutet wörterbuchmässig übersetzt "Solidarität". Wie aber so oft hat das japanische Wort in der japanischen Sprache selbst eine noch viel komplexere Bedeutung, etwa im Sinne des Wahlspruchs der 3 Musketiere aus Alexander Dumas Roman: "Einer für alle! Alle für einen!"

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Starke Gewerkschaften...
Die Katastrophe vom Rana Platz am 24. April, bei der...
nemetico - 10. Jul, 03:08
Gegen den Schulterschluss...
Gegen den Schulterschluss von Gewerkschaften und Militär. Beteiligt...
nemetico - 26. Jun, 12:23
27.06 – Gegen Prekäre...
Hallo liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Freunde,...
nemetico - 26. Jun, 11:32
Doro Chiba Erdbeben Report...
(Leider nur in englisch, da ich gerade keine Zeit habe...
nemetico - 24. Jun, 13:28
Proteste in Griechenland
+++ weitergeleitet +++ Datum: Thu, 13 Jun 2013...
nemetico - 14. Jun, 14:21

Klassenorientierte Arbeiterbewegung

Die Schaffung und Verbreiterung einer internationalen klassenorientierten Arbeiterbewegung ist ein Ziel der kämpferischen Eisenbahnergewerkschaft Doro-Chiba in Japan. Dies bedeutet unter anderem: (1) Arbeits- und Arbeiterkämpfe dürfen niemals sektoriell, kulturell, ethnisch oder national isoliert und eingegrenzt bleiben. Über alle diese (letztlich künstlichen) Grenzen hinweg muss Solidarität (Danketsu) praktiziert werden. (2) die Gesamt - Interessen aller Menschen, die nur Besitzer blosser Arbeitskraft als Produktionsfaktor sind (60-80% der Bevölkerung etwa in Ländern wie Deutschland oder Japan), also wissenschaftlich formuliert der Klasse des Proletariats, müssen stets im Vordergrund sein. (3) Es ist von einer Unversöhnlichkeit der Interessen von Kapital und Arbeit auszugehen. (4) Es gilt die unmittelbare und direkte Solidarität (Danketsu) zwischen den zahllosen Segmenten dieser Klasse weltweit ständig zu erzeugen und zu verbreitern.

Berliner Solidaritätskomitee mit den Werktätigen in Japan

Am 11.10.2011 riefen 4 Gründungsmitglieder das Berliner Solidaritätskomitee mit den Werktätigen in Japan ins Leben. Ziel des Komitees ist die Schaffung zahlreicher Kontakte zwischen deutschen und japanischen gewerkschaftlichen Aktivisten (wobei gewerkschaftliche Aktivisten keineswegs etwa auf formale Mitglieder von Teilorganisationen etwa des DGB begrenzt ist). Dieser Blog hier (Danketsu-Blog) ist allerdings nicht nur einseitig auf deutsch-japanische Arbeitersolidarität ausgerichtet, sondern nahm von Anfang an auch Kurzmeldungen über Arbeitskämpfe aus anderen Teilen der Welt auf. Damit realisieren wir auch auf beste Weise, was ein zentrales Anliegen der japanischen Doro-Chiba ist: Schaffung einer weltweit miteinander vielfältig vernetzten klassenorientierten Arbeiterbewegung; Danketsu erzeugen und immer weiter verbreitern.

Suche

 

Status

Online seit 2646 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jul, 03:08

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Web Counter-Modul (seit 12.10.2011)

Meldungen im Danketsu-Blog

Soweit es in unseren Möglichkeiten steht, veröffentlichen wir jede uns bekannt gewordene Meldung über Arbeits- und Arbeiterkämpfe, ohne Rücksicht darauf, von welchen politischen Kräften diese Kämpfe geführt werden. Unser Prinzip heisst Klassensolidarität, also Solidarität aller Menschen, die Besitzer blosser Arbeitskraft sind.

Ägypten
Airline
Aktionsausschuss 100% S-Bahn
Amazon
Arbeiterbildungsverein Danketsu
Arbeitskämpfe allgemein
Argentinien
Australien
Bangla Desh
Belgien
Bellinzona
Berlin
Berlin BVG
Berlin Charite
Berlin S-Bahn
Berlin S-Bahn-Tisch
... weitere
Profil
Abmelden